2011

Graf Johannes von Bornstein freut sich sehr auf das Wochenende mit vier alten Freunden, die er auf seine mittelalterliche Burg eingeladen hat. Doch schon der erste Abend verläuft überhaupt nicht nach seinen Vorstellungen. Es erscheint ihm nämlich seine Urahnin Gräfin Charlotte von Bornstein. Sie eröffnet ihm, dass er sie von ihrem jahrhundertlangen nächtlichen Leiden erlösen könne, indem er auf seinem Besitz einen Schatz hebe. Diesen müsse er dem Nachfahren eines Kaufmanns aushändigen, an dessen Ableben sich die Gräfin schuldig fühle. Dieser Nachfahre halte sich gegenwärtig in der Burg auf. Die Suche nach dem Schatz stellt sich jedoch als sehr schwierig heraus.
Wird es dem Grafen und seinen Freunden gelingen, seine Vorfahrein zu erlösen?

Das Stück wurde von uns im April 2011 gespielt.

Verlag: Theaterverlag Arno Boas

Spieler/innen: 4 Damen   4 Herren

Dauer: abendfüllend

Zeit: Heute

Bühnenbilder: 1 (Gemach in der Burg des Grafen von Bornstein)

 

Spieler/innen

Johannes von Bornstein (Graf)

Manfred Lang

Walter (Diener des Grafen)

Dominik Sauter

Gerlinde Kaspari (Jugendfreundin des Grafen)

Martina Egle

Major von Rippenspieß (alter Freund des Grafen)

Albert Rieger

Ralf Zoslowski (alter Freund des Grafen)

Klaus Weiher

Gertrud Weiniger (Schwester eines Freundes des Grafen)

Melanie Roth

Ursel (Köchin)

Uli Roth

Charlotte von Bornstein (Gespenst und Ahnfrau)

Carmen Roth

Einstimmung

Anna-Maria Weiher
Matthias Roth

weitere…

Souffleusen

Christina Braun
Caroline Egle

Maske

Edeltraud Nägele
Heike Walk

Kostüme und Requisiten

Yvonne Kopp
Uli Roth

Bühnenbild

Hubert Walk

Bühne und Technik

Alfred Roth
Alois Roth
Klaus Hauler
Michael Hauler

Bilder